Der “New Material Award” wird alle zwei Jahre verliehen und gibt einen kleinen Einblick in die technischen Möglichkeiten der Zukunft. Designer, Künstler, Architekten und Modedesigner sind dazu eingeladen, innovative Techniken und Materialien zu entwickeln. Nachhaltigkeit ist dabei ebenso wichtig wie neue Anwendungen bzw. Materialien zu nutzen.

Eric Geboers – gehärtetes Seesalz

Gute Beispiele sind z. B. die Arbeiten von Eric Geboers (links), der Salzblöcke und -formen als Baumaterial verwendet. In sich stabil und umweltfreundlich kann es, mit einer Schutzschicht umgeben, auch im Außenbereich verwendet werden. Immer wieder zu sehen sind auch Materialien, die aus Abfallstoffen entwickelt werden, wie Teppiche aus im Meer gesammelten Kunststoffmüll. Die Designer von Overtreders W und Bureau SLA pressen aus geschreddertem Plastikabfall Bodenfliesen (oben). Je nach Sortierung entstehen dabei unterschiedliche Farben. Großartige Ideen, die hoffentlich Schule machen!

Posted by:katrin

<p>Dipl. Grafik-Designerin, Fotografin, Illustratorin, Reisende, Bloggerin</p>