"Textiles", unser Schwerpunktthema bei Design/18/12, zeigt auch Christian Hein. Er benutzt Textilien - Stoffe, aber auch Garnspulen, wie auf den Bildern zu sehen ist - als Untergrund bzw. Ausgangsmaterial für seine bemalten Objekte. Die Wahl des Materials ist dabei nicht zufällig, Hein weist darauf hin, dass die kapitalistische Organisation der Arbeit ihren Ausgang in der Textilindustrie genommen hatte. Entsprechend heißt eines seiner Werke auf einer Plastikspule "You better fight for your rights".
LOCATION: Gottesweg 149, 50939 Köln

 

(Foto: Christian Hein)

Posted by:katrin

Dipl. Grafik-Designerin, Fotografin, Illustratorin, Reisende, Bloggerin