Die DB-Unterführung in der Mitte des Gotteswegs war bereits im Rahmen unserer Design/18/12-Veranstaltung 2016 ein wichtiger Teil unseres Design-Parcours. Dunkel und verdreckt hatte er es in die "Unort-Liste" Kölns geschafft. Vom 16. bis 22. Januar wird der Unort nun erneut für eine Woche zum KunstOrt. Danach wird die Kunst per Höchstgebot verkauft, der Tunnel wird wieder zum UnOrt. Der Erlös wird an das Projekt „Ticket für Kurze“ des Comedia-Theaters gespendet. Design/18/12 möchte nicht nur Kindern einen Theaterbesuch ermöglichen, sondern mit dieser Kunstaktion auch auf den Tunnel als UnOrt aufmerksam machen.
Über die Stadtgrenzen bekannte Graffitikünstler, wie die 3DLK Crew, Semor, Onkel Dose, die Mittwochsmaler und Marcel Pille (s. Bild unten) werden am 15.01.2017 im DB-Tunnel am Gottesweg für einen guten Zweck sprayen bzw. ihre Werke hängen.
Am 22.01.2017 um 14:00 wird die Kunst im Tunnel abgehängt und in der benachbarten Malschule Claudia Kremer verkauft.
Herr Gerd Krebber, bekannt aus dem WDR, wird die Versteigerung durchführen; Elfi Scho-Antwerpes hat sich als Liebhaberin der Sprayerszene und Vorsitzende des Förderkreises bereits angemeldet.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und Sponsoren, die diese Aktion ermöglicht haben!
LOCATION: Claudia Kremer Atelier und Malschule, Gottesweg 58

Posted by:katrin

Dipl. Grafik-Designerin, Fotografin, Illustratorin, Reisende, Bloggerin