Im Januar organisieren wir in Köln wieder ein Designevent. Als Teil der 'Passagen', die alljährlich begleitend zur Möbelmesse imm Cologne stattfinden, wird Design/18/12 wieder in drei Kölner Stadtteilen in spannenden locations Design und Designer vorstellen. Unser wahrscheinlich ungewöhnlichster Ausstellungsort ist die Kirche Johannes XXIII in Köln-Sülz. Josef Rikus hat die Kirche 1964 als (begehbare) Freiplastik entworfen. Sie stellt einen Baum dar, der Stamm wurzelt als Holzskulptur in der Krypta, darum herum 'wächst' die Betonstruktur, deren Äste sich sich empor bis zum Dach recken . Bis hin zur Möblierung im Originalzustand erhalten, ist die Kirche ein eindrucksvolles Stück Zeitgeschichte. Hier wird während der Design/18/12-Veranstaltung Claudia Franzen handgeknüpfte Teppiche zeigen, die sie in Marokko nach ihren Papierarbeiten fertigen lässt. Wir freuen uns schon sehr, vor allem, da die Kirche ein weiteres Highlight für Besucher zeigt: SEVEN SPACES COLOGNE, einer begehbaren 3D-Klanginstallation des Sound Designers Patrick Leuchter. Die Musik wird dabei per Funk auf die Kopfhörer der Besucher übertragen.

kirche2

kirche3

kirche4

Posted by:katrin

<p>Dipl. Grafik-Designerin, Fotografin, Illustratorin, Reisende, Bloggerin</p>